Aktuelles

Kunststoffeintrag durch umweltoffene Anwendung von Kunststoffen/Mit Antwort

Ein Großteil des Kunststoffeintrags in die Umwelt in Deutschland stammt heute aus sogenannten umweltoffenen Anwendungen. Hier kommen Kunststoffe bewusst in direktem Kontakt zur Umwelt zum Einsatz. Beispiele hierfür sind Folien in der Landwirtschaft und im Bausektor, Plastikutensilien in Spiel-, Sport- und Gartenbau oder Abrieb von Reifen und Fahrbahnmarkierungen. Der Eintrag

Weiterlesen »

Carsharing auch mit Parkplätzen in P+R Anlagen fördern

Um das Carsharing in Hamburg-Nord zu fördern, sollten die Anmiet- und Abstellmöglichkeiten für solche Fahrzeuge weiter verbessert werden. An vielen Bahnhöfen oder zentralen Orten sind bereits Möglichkeiten durch hvv switch geschaffen worden. Aber oft fehlen der Platz oder ein geeigneter Standort. Ein weiteres Problem sind die begrenzten Geschäftsgebiete der Carsharing

Weiterlesen »

Neue Bänke für Alsterdorf aus dem 100-Bänkeprogramm

Im vergangenen Jahr hat die Bezirksversammlung Hamburg-Nord das 100-Bänkeprogrammbeschlossen. Nunmehr ist es an der Zeit, Standorte zu bestimmen und das Programm im Bezirkumzusetzen. In Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Alsterdorf haben die FraktionenStandortvorschläge im Stadtteil Alsterdorf erarbeitet. Dabei sind zahlreiche Vorschläge vonBürger*Innen aus dem Stadtteil eingegangen.Diese Standorte sind gerade für ältere

Weiterlesen »

Absenkung der Bordsteinkanten an der Kreuzung Am Feenteich/Karlstraße

Viele ältere Menschen sind im Alltag in der Mobilität eingeschränkt und auf Gehhilfen wie Rollatoren angewiesen, die ihnen eine mobile Freiheit und Flexibilität ermöglichen. An der Kreuzung Am Feenteich/Karlstraße sind in Höhe der Hausnummern Am Feenteich 2 (rechts) und 1 (links) die Höhen der Bordsteinkanten leider nicht abgesenkt, so dass

Weiterlesen »

Grünanlage an der Bostelreihe sicherer gestalten und mit Beleuchtung versehen

In Barmbek-Süd in der Bostelreihe verläuft hinter der Kirchengemeinde Elim, Höhe Hausnummer 7-9, eine Grünanlage, die an der Bachstraße, links neben der Hausnummer 23 endet. Der Verlauf der Grünanlage beginnt bereits in Höhe der Kreuzung Humboldtstraße/Bostelreihe. Die Grünanlage ist bei Anwohnern und Besuchern der Kirchengemeinde sehr beliebt, auch viele Menschen,

Weiterlesen »

Unterstützung Alsterdorfer Löschzwerge e.V. für die Anschaffung eines Kleinbusses durch Bezuschussung aus Bezirksmitteln

Die Freiwilligen Feuerwehren leisten einen erheblichen Beitrag zum Schutz des Bürgers in Gefahrensituationen. Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehrleuten basiert auf Kameradschaft und Vertrauen, benötigt ausgeprägtes technisches Verständnis, fordert erhebliche Flexibilität mit hohen Einschränkungen für das Privatleben, bedarf besonderer Tatkraft und führt nicht zuletzt zu außerordentlicher Gefahr. Die Jugendfeuerwehren sind ein

Weiterlesen »

Entwendung von Verkehrszeichen- Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr/Mit Antwort

Der Melde-Michel ist für Meldungen rund um die Infrastruktur der Stadt da. Hier können Schäden an der öffentlichen Infrastruktur im Stadtgebiet online gemeldet werden. Die Meldungen beziehen sich z.B. auf Bereiche der Wege und Straßen, Laternen oder beleuchtete Verkehrszeichen, Grünanlagen und Spielplätze sowie Siele und Gewässer. Kaputte Straßenbeleuchtungen wie auch

Weiterlesen »

Menschengerecht leben – und Parken – am Mundsburger Damm

Der Mundsburger Damm in Uhlenhorst ist eine wichtige Verkehrs-, Geschäfts- und auch Wohnstraße. Die Nähe zum Mundsburg-Center und zum EKZ Hamburger Meile zeigt sich auch an der starken Benutzung der auf dieser Straße befindlichen bewirt-schafteten Parkplätze. In den Abend- und Nachtstunden werden die Parkplätze, die bis 18:00 Uhr bewirtschaftet werden,

Weiterlesen »

Verkehrsberuhigung im Tornberg, Klein Borstel

Zur Verkehrsberuhigung steht im Tornberg/ Klein Borstel am Fahrbahnrand in Höhe Haus Nr. 29 ein Blumenkübel/Betonring. Häufig ist zu beobachten, dass dieser Betonring, vermutlich durch Anfahren von Pkw´s, beschädigt und auch verschoben wird. So auch verschiedene Meldungen hierzu im Melde Michel. Außerdem wird bei Starkregen, durch liegengebliebenes Laub, das Regenwasser

Weiterlesen »

Wo bleiben die 100 barrierearmen Sitzbänke für Hamburg-Nord? Mit Antwort

Im Januar 2020 hat die Bezirksversammlung Hamburg-Nord mit der Drs. 21-0781 das Bezirksamt Hamburg-Nord einstimmig beauftragt ein 100-Bänke-Programm aufzulegen. Hierfür hat die Bezirksversammlung 100.000 Euro in den Jahren 2020-2023 zur Verfügung gestellt. Bei der Auswahl der Standorte sollte u.a. der Bezirksseniorenbeirat beteiligt werden. Passiert ist seither in den Regionalbereichen nichts.

Weiterlesen »

Schließung Wohnunterkünfte für Geflüchtete/Mit Antwort

In Hamburg-Nord gibt es in den verschiedenen Stadtteilen Wohnunterkünfte für Geflüchtete. Bedingt durch Wohnungsbau wird die Unterkunft Große Horst ca. Mitte 2022 geschlossen. Der Standort Eschenweg wurde vor kurzem verlängert. In diesem Jahr wird die Wohnunterkunft Maienweg geschlossen und die Bewohner müssen in den kommenden Wochen ausziehen/umziehen. An diesem Standort

Weiterlesen »

Kunststoffeintrag durch umweltoffene Anwendung von Kunststoffen/Mit Antwort

Ein Großteil des Kunststoffeintrags in die Umwelt in Deutschland stammt heute aus sogenannten umweltoffenen Anwendungen. Hier kommen Kunststoffe bewusst in direktem Kontakt zur Umwelt zum Einsatz. Beispiele hierfür sind Folien in der Landwirtschaft und im Bausektor, Plastikutensilien in Spiel-, Sport- und Gartenbau oder Abrieb von Reifen und Fahrbahnmarkierungen. Der Eintrag

Weiterlesen »

Vergessener Radweg? Mit Antwort

Entlang des Alsterlaufes wird die Maßnahme: „Barrierefreier Ausbau des Alster-Wanderwegs“ umgesetzt. So auch im Bereich Im Grünen Grunde und Sengelmannstraße. Entlang der Fahrbahn Rathenaustraße verläuft aber auch ein Hochbordradweg auf der Alsterseite. Dieser ist seit je her in einem schlechten baulichen Zustand.

Weiterlesen »

Benennung von Plätzen und Straßen auf der Uhlenhorst und in Barmbek-Süd

Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat im Dezember 2020 dazu aufgerufen, Namensvorschläge für die neuen Straßen im zukünftigen Mesterkamp-Quartier und die Umbenennung des Emily-Ruete-Platzes zu machen. Die Fraktionen der Bezirksversammlung Hamburg-Nord haben sich auf Namensvorschläge für die Umbenennung des Emily-Ruete-Platzes sowie des Quartiersplatzes und zweier neuer Straßen im Mesterkamp-Quartier geeinigt

Weiterlesen »