Verkehrspolitik
Martina Lütjens

Wellingsbütteler Landstraße – CDU kritisiert ersten Planungsentwurf

Pünktlich zur Sitzung des Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel am 28. September 2020 liegen jetzt die ersten Pläne zur Sanierung der Wellingsbütteler Landstraße vor: Keine Baumfällungen, ein Wegfall von nur „vier“ Parkplätzen ist das Fazit. „Erfreulicherweise soll es keine Baumfällungen entlang der Wellingsbütteler Landstraße geben. Auch die vier entfallenden Parkplätze sind nicht gut aber hinnehmbar“, sagt

Weiterlesen »
CDU bezeichnet Stadtparkbefragung als PR-Gag
Verkehrspolitik
Martin Fischer

CDU bezeichnet Stadtparkbefragung als PR-Gag

Hamburg. Unser Stadtpark soll neu geordnet werden – mit einer Online-Befragung will man nun dazu Ideen sammeln. „Mit einem großen Paukenschlag wurde diese Woche das neue Gutachten und eine Bürgerbeteiligung von der Verwaltung angepriesen“, sagt Martin Fischer, verkehrspolitischer Sprecher im Bezirk, „für uns ein gut geplanter PR-Gag.“ Bislang stehen im Park weder Plakate, Online

Weiterlesen »

Krugkoppelbrücke: kaum saniert und schon beschmiert

Die Krugkoppelbrücke, die in den 1920er-Jahren von Oberbaudirektor Fritz Schumacher entworfen wurde, steht unter Denkmalschutz. Erst im November 2019 ist die Krugkoppelbrücke nach insgesamt zwei Jahren Baustelle wieder für den Verkehr freigegeben wurden. Um das historische Bild aus Schumachers Zeiten wiederherzustellen, mussten auch Bäume gefällt werden. Kostenpunkt für die Sanierung:

Weiterlesen »

Erweiterung und Verbesserung des Spielplatzes Graumannsweg

Funktionsfähige, gepflegte und pädagogisch wertvolle Spielplätze sind eine elementare Voraussetzung für eine kindgerechte Entwicklung in städtischen Ballungsräumen. Sie bieten darüber hinaus Eltern und Betreuungspersonen Raum für Begegnung und Austausch. Ein sehr guter und beliebter Spielplatz ist der betreute Spielplatz Graumannsweg 45, der sich in einem großflächigen Hinterhof mit viel Grün

Weiterlesen »

Rodelbahn Klein Borstel

An der Wellingsbütteler Landstr. neben Haus Nr. 155 befindet sich die einzige Rodelbahn in Hamburg Nord. Der obere Teil ist durch eine Mauer eingefasst. In diesen Tagen ist zu beobachten, dass Handwerker am Mauerwerk tätig sind.

Weiterlesen »
Stadtentwicklung
Ekkehart Wersich

CDU fordert die Rettung von alten Eppendorfer Stadtvillen

Wie kann ein Stück historisches Eppendorf gerettet werden? Vier Villen an der Straße „Im Winkel“ sind als Teil eines Ensembles und nach Auffassung des Bezirksamtes schützenswert – aber bislang ohne jeglichen Schutz vor der Abrissbirne. Für ihren Erhalt macht sich der CDU-Politiker Ekkehart Wersich stark. In Eppendorf drohen vier Stadtvillen aus dem

Weiterlesen »
Haushalt
Matthias Busold und Martina Lütjens

Löschzwerge: CDU-Bezirksfraktion verärgert über grün-rote Hinhaltetaktik

In der heutigen Bezirksversammlung in Hamburg-Nord wird der Alsterdorfer Löschzwerge e.V. mit seinem Wunsch nach einem neuen Kleinbus erneut keine Rolle bei der Vergabe von Sondermitteln spielen – wie schon in den vergangenen sechs Monaten nicht. Denn der Antrag des gemeinnützigen Feuerwehrvereins zur Förderung des Nachwuchs hat bei Grün-Rot keine

Weiterlesen »

Krugkoppelbrücke: kaum saniert und schon beschmiert

Die Krugkoppelbrücke, die in den 1920er-Jahren von Oberbaudirektor Fritz Schumacher entworfen wurde, steht unter Denkmalschutz. Erst im November 2019 ist die Krugkoppelbrücke nach insgesamt zwei Jahren Baustelle wieder für den Verkehr freigegeben wurden. Um das historische Bild aus Schumachers Zeiten wiederherzustellen, mussten auch Bäume gefällt werden. Kostenpunkt für die Sanierung:

Weiterlesen »

Kulturpreis der Bezirksversammlung HH-Nord interfraktioneller Antrag

Die Bezirksversammlung plant die Verleihung des Kulturpreises für das zurückliegende Jahr 2019 am 27.10.2020. Da es durch die Pflicht zur Einhaltung der Hygieneregeln möglich ist, dass trotz Verzicht auf ein Buffet Mehrkosten für größere Räumlichkeiten und Hygienemaßnahmen anfallen, hat das Präsidium der Bezirksversammlung vorgeschlagen, zusätzlich zu den zuletzt üblichen 5.500

Weiterlesen »

Lokale Wirtschaft während der Pandemie unterstützen – Außengastronomie im Winterhalbjahr kostenlos ermöglichen Ergänzungsantrag der CDU-Fraktion

Das Bezirksamt Hamburg-Nord wird aufgefordert, im Winterhalbjahr 2020/2021 vom 01.10.2020 bis 31.03.2021 den Gastronomiebetrieben den Betrieb von Heizstrahlern bzw. Heizpilzen kostenfrei zu genehmigen, soweit nicht Brandschutzgründe zwingend entgegenstehen.

Weiterlesen »

Gastronomie in Not – Wie hilft das Bezirksamt?

Corona hält uns weiterhin auf Trab. Da bald die Sommerzeit und somit die Außengastronomie endet, wird es für das Gastgewerbe immer schwerer, mit reduzierten Plätzen zurechtzukommen. Es besteht die große Gefahr, dass wir auf viele liebgewordene Lokalitäten in Zukunft verzichten müssen, wenn diese die wirtschaftlichen Einschnitte nicht mehr stemmen können.

Weiterlesen »
Verkehrspolitik
Caroline Mücke-Kemp

CDU fordert Parkplätze für E-Roller

E-Roller werden da abgestellt, wo es den Fahrern gerade beliebt – egal ob mitten auf dem Fußweg oder in der Einfahrt, liegend im Vorgarten oder achtlos in die Grünstreifen geworfen. Damit dies künftig zumindest nicht mehr rund um U-Bahnstationen geschieht, fordert die CDU-Bezirksfraktion Parkplätze für E-Roller. Ein entsprechendes Pilotprojekt könnte

Weiterlesen »

Pilotprojekt Abstellplätze für E-Roller an U-Bahnstationen in Hamburg-Nord

Seit dem Sommer 2019 kann man sich als Nutzer/in eines E-Rollers in Hamburg lästige Fußwege sparen. Damit jedoch nicht massenhaft Roller einfach achtlos abgestellt werden oder sogar Wege versperren, gibt es in Hamburg sogenannte Sperrzonen, in denen es verboten ist, die E-Roller abzustellen. Die Hersteller haben sich mit der Stadt

Weiterlesen »

Keine Termine, um in Hamburg zu heiraten?

Eine Hochzeit kann nicht nur in den beliebten Sommermonaten in der Hansestadt zur Herausforderung werden. Corona bedingt gibt es leider noch mehr Hürden, die genommen werden müssen; bis zum heiß begehrten Termin. Deshalb sind viele dem Vernehmen nach gezwungen, außerhalb Hamburgs den Bund der Ehe zu schließen, da in Hamburg

Weiterlesen »

Vier Jahre Wirrwarr-Kreuzung in Barmbek-Nord – Wie lange dauert die Prüfung denn noch?

Vor fast vier Jahren, im beginnenden Herbst 2016, sorgte die frisch angelegte „Wirrwarr“-Kreuzung Rübenkamp/Alte Wöhr in Barmbek, auch durch die mediale Berichterstattung, für eine durchaus stadtübergreifende Erheiterung.  Das Ziel, den unterschiedlichen Verkehrssteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern, die Radverkehrsführung und die wechselnde Radwegebenutzungspflicht durch eine Straßenbemalung zu veranschaulichen, wurde hier maximal verfehlt. Besonders

Weiterlesen »