Tag: Gewerbe

Schild Bewohnerparken
Ärgernis Bewohnerparkzonen: Anwohner und Gewerbetreibende sind sauer

Immer mehr Bewohnerparkzonen in Hamburg erschweren Unternehmen und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Arbeitsalltag. Die Maßnahmen stehen in keinem Verhältnis und sind wirtschaftsfeindlich. Ein Ende ist nicht in Sicht – im Gegenteil. Neue Anwohnerzonen sind in Arbeit, zu wenig Ausnahmen für Gewerbetreibende. Dies kann in vielen Fällen existenzbedrohend sein.

weiterlesen

Martina Lütjens an der Wellingsbütteler Landstraße.
CDU fordert: Bei WeLa-Überplanung Anwohner und Gewerbetreibende einbinden

Das Thema „Planung“ der Sanierung Wellingsbütteler Landstraße ist noch lange nicht vom Tisch. Noch im Dezember 2021 haben GRÜN-ROT nicht den Ernst der Lage erkannt und einen CDU-Antrag auf sofortigen Planungsstopp abgelehnt. Vier Monate später feiern sie allerdings den in der Zwischenzeit verschobenen Baubeginn und die Überplanung und erachten sie als sinnvoll. „Wir haben gemeinsam mit der Bürger-Initiative „5 Jahre Vollsperrung, nein, danke!“ diese Neuplanung durchgesetzt und erwarten nun, dass uns ein aussagekräftiges Verkehrskonzept für die Bauphase zügig vorgelegt wird“, sagt Martina Lütjens, Wahlkreisabgeordnete für Klein Borstel.

weiterlesen

Baustellenchaos in Hamburg Nord – 5 Jahre „Lockdown“ für Klein Borstel – Senat muss Notbremse ziehen

Von Dr. Andreas Schott, Martina Lütjens (CDU) Sanierung U 1 Brücke über der Alsterdorfer Straße Unterbrechung U1 und Sperrung der Alsterdorfer Straße ab 2022 Sanierung Wellingsbütteler Landstraße Vollsperrung ab März 2022 bis ca. Mitte 2027 Bau der U5 Haltestelle im Bereich Nordheimstraße/Hebebrandstraße/Fuhlsbüttler Straße. 2022 soll die historische Brücke über der…

weiterlesen

Straßenbauvorhaben Post-Corona in Hamburg-Nord 2020

von Caroline Mücke-Kemp, Philipp Kroll (CDU) Die Zwangsschließungen während der Corona Krise haben viele Einzelhändler/ Gewerbetreibenden/Handwerker auch im Bezirk Hamburg-Nord existenziell gefährdet. Ohne die Soforthilfen der Bundesregierung sowie der zusätzlichen Gelder aus Hamburg wären viele heute pleite oder geschlossen. Gleichwohl stehen viele von ihnen auch in den nächsten Monaten noch…

weiterlesen

Nichts als warme Worte für den Lehmweg während anderswo großzügig investiert wird?

von Herrn Ekkehart Wersich (CDU) Im Oktober 2018 wandte sich eine Einzelhändlerin aus dem Lehmweg im Namen vieler ansässiger Ladenbetreiber aus dem Lehmweg und angrenzenden Straßen an das Bezirksamt Hamburg-Nord. Ziel sei die Steigerung der Attraktivität in einer Umgebung von ausschließlich inhabergeführten Geschäften. Dazu wurden sieben konkrete Vorschläge unterbreitet (betreffend…

weiterlesen