Mobilität in Hoheluft-Ost: Jetzt die Öffentlichkeit informieren

Die der Öffentlichkeit weithin unbekannte Fußverkehrsstrategie für Hoheluft-Ost hat nach der Umsetzung einer Maßnahme (Wegfall von 50% der Parkplätze in der Heider Straße) zu erheblicher Verunsicherung im Stadtteil geführt.

Nachdem sich Anwohner für die Einbindung in weitere Planungen stark gemacht haben (Anwohnerexpertise) soll nun ein Anwohnerparken eingeführt werden. Letzteres hat der Regionalausschuss zwar beschlossen, eine Umsetzung liegt aber bei den zuständigen Landesbehörden. Dazu darf bezweifelt werden, ob bei weiterem zu erwartendem Parkplatzabbau ohne zusätzliche neue Abstellmöglichkeiten für Kraftfahrzeuge diese Maßnahme das Problem des legalen Parkens von KFZ in Wohnortnähe löst zumal in umliegenden Stadtteilen auch Anwohnerparken geprüft wird.

Am 31. Mai 2021 stellte das Bezirksamt eine Vorstellung von in naher Zukunft geplanten Teilabschnitten aus dem Gesamtpaket noch für vor der Sommerpause in Aussicht – diese fordert der Ausschuss mit diesem Antrag jetzt ein.

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude beschließen:

Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude bittet das Bezirksamt zur Sitzung des Regionalausschuss Eppendorf/Winterhude am 29.11.2021 um eine öffentliche Vorstellung aller in der nächsten Zeit anstehenden (und auch in den nächsten Jahren noch zu planenden) verkehrlichen Vorhaben im Stadtteil Hoheluft-Ost in Abstimmung mit den zuständigen Landesbehörden, soweit diese Planungen haben bzw. in Planungen mit einzubeziehen sind.

Philipp Kroll                                                               Ekkehart Wersich
Irmela Bartling
Sofie Ebdrup