Langenhorn aufwerten! Baumscheiben entlang der südlichen Tangstedter Landstraße endlich pflegen!

Von Martina Lütjens, Ann-Catrin Stock (CDU)

Die im Rahmen des Sanierungsprojektes rund um den Langenhorner Markt beschlossene Bepflanzung der neu entstandenen Baumscheiben entlang der Tangstedter Landstraße (zwischen Langenhorn Markt und Langenhorner Chaussee) stellt sich bedauerlicherweise als wenig nachhaltig und zielführend dar. Die ursprünglich gepflanzten Storchschnäbel sind größtenteils eingegangen, sodass in vielen der Baumscheiben heute allenfalls Unkraut wuchert. Ein gut gepflegtes, attraktives Stadtbild sieht anders aus. Es sollte daher außer Frage stehen, dass eine Lösung gefunden werden muss, die die Attraktivität des Stadtteils wieder verbessert.

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss beschließen,

  1. das Bezirksamt wird aufgefordert dafür zu sorgen, dass alle Baumscheiben entlang der Tangstedter Landstraße zwischen Langenhorn Markt und Langenhorner Chaussee fachgerecht und langfristig von Unkraut befreit werden.

  2. das Bezirksamt wird aufgefordert dafür zu sorgen, dass die sechs Baumscheiben mit eingefasstem Bestandsbaum auf dem Vorplatz der U-Bahn-Station Langenhorn Markt (diese sind in Anlage 1 mit den Zahlen 1 bis 6 markiert) fachgerecht mit grobem Rollkies aufgefüllt und anschließend bei den in Anlage 1 mit 3, 4 und 6 markierten Baumscheiben je 2-3 Findlinge um den Baumstamm herumgesetzt werden.
  3. das Bezirksamt wird aufgefordert dafür zu sorgen, dass die übrigen Baumscheiben entlang der Tangstedter Landstraße zwischen Langenhorn Markt und Langenhorner Chaussee wieder mit Erde aufgefüllt und mit Schattenpflanzen bepflanzt werden.

Anlage 1 – Übersichtsplan U-Bahn Vorplatz