U5 – Verkehrsbeeinträchtigung im Hamburger Norden?

Von Dr. Andreas Schott, Martina Lütjens, Caroline Mücke-Kemp (CDU)

Der Bau des ersten Abschnitts der U5 von Bramfeld in die City Nord steht bevor. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) plant die Grundinstandsetzung der Wellingsbütteler Landstraße und Wellingsbüttler Weg. Beide Straßenzüge sind wichtige Hauptverkehrsstraßen und erfüllen eine großräumige Verbindungsfunktion. Bei einer Vollsperrung, Teilsperrung oder einem Richtungsverkehr kann eine Umleitung der Verkehre nur über die Alte Landstraße oder Bramfelder Chaussee erfolgen. Der Kreuzungsbereich Nordheimstr./Fuhlsbüttler Str. ist ein wichtiger Knotenpunkt und erfüllt ebenfalls eine großräumige Verbindungsfunktion im Hamburger Norden.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Behörde:

  1. Wann soll mit dem Bau der U5-Haltestelle Barmbek Nord begonnen werden und mit
    welchem Zeitraum bis zur Fertigstellung der Haltestelle wird gerechnet?

  2. Werden die geplanten Baumaßnahmen der U5 im Bereich Nordheimstr./Fuhlsbüttler Str.
    mit der Grundinstandsetzung der Wellingsbütteler Landstraße und des Wellingsbüttler Wegs abgestimmt und welches Verkehrskonzept gibt es für die Umleitungsverkehre beider Maßnahmen und mit welchen großräumigen Umleitungen für den Kreuzungsbereich Nordheimstr./Fuhlsbüttler Str. ist zu rechnen?

  3. Wie lange und mit welchen Einschränkungen wird im Rahmen des Baus der U5- Haltestelle Barmbek Nord im Haltestellenumfeld gerechnet?

  4. Welche Leitungsarbeiten sind während des Baus der U5-Haltestelle Barmbek Nord
    geplant und mit welchen baustellentypischen Einschränkungen ist zu rechnen?

  5. Wie gestaltet sich im Kreuzungsbereich Nordheimstr./Fuhlsbüttler Str. die Verkehrsführung und ist hier mit einer Fahrstreifenreduktionen oder dem Entfall von Abbiegebeziehungen zu rechnen?

  6. Welche Umleitungen sind für die über den Kreuzungsbereich Nordheimstr./Fuhlsbüttler Str. fahrenden Buslinien (172,118,26,28) geplant?

  7. Welche Straßenbauarbeiten sind im Umfeld des Kreuzungsbereichs Nordheimstr./Fuhlsbüttler Str. ab Sommer 2022 in den Bezirken Wandsbek und Hamburg-Nord geplant?

  8. Wie läuft die Baustellenkoordination mit zukünftigen möglichen anderen Bauaktivitäten in angrenzenden Stadtteilen ab?
  9. Wie wird die Erschließung der Anliegerinnen und Anlieger über verträgliche und sichere Wege gewährleistet und welche Ausweichstrecken sind jeweils angedacht?

  10. Wie hoch ist die tägliche Kfz-Belastung der in Rede stehenden Straßen?
    a: Nordheimstraße
    b: Fuhlsbütteler Straße
    c: Steilshooper Allee
    d: Hebebrandstraße

  11. Wie lange und mit welchen Einschränkungen wird im Rahmen des Baus der U5-Haltestelle Nordheimstraße im Haltestellenumfeld gerechnet?