Von Dr. Andreas Schott,  Martina Lütjens, Gunther Herwig (CDU)

Mitte April 2024 informierte der LSBG im Dialogforum über den aktuellen Stand der Sanierung Wellingsbütteler Landstraße von Juli 2024 bis März 2027. Dort wurde den Anwohnern Klein Borstels angekündigt, dass die Durchfahrt über den Friedhof von Kornweg bis zur Fuhlsbüttler Str.- zwischen 6 und 23 Uhr, mit einem Berechtigungsausweis, möglich wäre. Die gesamte Bauzeit von Juli 2024 bis ca. Mitte 2027 wird eine harte Belastungsprobe für die Gewerbetreibenden und Anwohner Klein Borstels, sowie die angrenzenden Stadtteile. Und damit nicht genug, denn die Bauarbeiten des Wellingsbüttler Weg sind von Mitte 2026 bis Mitte 2028 geplant.

Ebenfalls wurde im Dialogforum angekündigt, dass im Zuge dieser gesamten Maßnahme die Stübeheide zwischen Wellingbütteler Landstr. und Schluchtweg/Kreisverkehr eine Sackgasse werden soll. In diesem 700 Meter langen Teil der Stübeheide gibt es ca. 90 Haushalte und
somit die entsprechende Anzahl von Restmüll-, Wertstoff-, Papier- und Biotonnen. Bisher wurde diese Teilweise vor dem eigenen Grundstück am Abholtag an die Straße gestellt. In einer Sackgasse können und dürfen die Müllfahrzeuge nicht rückwärtsfahren und einen Wendemöglichkeit gibt es hier nicht. Es wird erwartet, dass Anwohner die Tonnen an einen Übergabepunkt vorziehen, der möglicherweise viele hundert Meter entfernt liegt. Dort „treffen“ dann sehr viele Tonnen aufeinander und diesen Platz gibt es nicht. Im Übrigen ist es den Anwohner nicht zumutbar.

Es wird erwartet, dass die Stadtreinigung hier eine gute Lösung findet.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Behörde: 

  1. Wann und auf welchem Wege erhalten Anwohner den Berechtigungsausweis zur
    Friedhofsdurchfahrt?
  2. Ab wann wird die Stübeheide zur Sackgasse?
  3. Wie weit sind die Planungen der Stadtreinigung in diesem Bereich der Stübeheide vorgeschritten?
    1. Wie werden die Tonnen abgeholt (kleines Fahrzeug)?
    2. Wo soll der Übergabepunkt sein?
    3. Wann und wie werden die Anwohner der unteren Stübeheide informiert?