Ergänzungsantrag zu TO 6.10 „Verschenken statt wegwerfen“

In mehreren Stadtteilen in Hamburg und auch in anderen Städten gibt es mittlerweile die sog. Tauschschränke. Die Idee, nicht mehr benötigte, jedoch noch funktionsfähige Alltagsgegenstände – und nicht nur Bücher – der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, stößt auch bei der CDU-Fraktion auf große Zustimmung.

Damit das Prinzip eines Tauschschranks auch wirklich funktioniert, sollte es einige Regeln geben: Es sollen nur saubere, funktionsfähige und vollständige Dinge hineingelegt werden (kein Müll, Lebensmittel oder Alkohol). Deshalb ist das Anbringen von Hinweisen, sowie eine gute Einsehbarkeit des Schrankes z.B. an einem gut besuchten Standort zwingend erforderlich. Eine Anregung ist die Vorgehensweise mit dem FAIRteiler am Elsässer Platz.

BV-Antr-20-14-Ergaenzung-zu-TO-6.10