Wie soll die Zukunft der Beethovenstraße aussehen? Mit Antwort

von Stefan Baumann (CDU)

Sachverhalt:

Die Beethovenstraße in Barmbek-Süd war in den vergangenen Jahren häufig den Auswirkungen von Baustellen im Zusammenhang mit der Nachverdichtung durch Wohnungsbau betroffen. Hierzu gehörten die lange Zeit der Sperrung einer Fahrbahnspur zwischen Humboldtstraße und Winterhuder Weg, sowie die derzeitige Einbahnstraßenregelung zwischen Bartholomäusstraße und Bachstraße.

Alle diese Maßnahmen sind berechtigt, nur führen sie zu verstärkten Verkehrsproblemen, von denen auch die benachbarten Straßen betroffen sind. Ergänzend kommen auch die Überlegungen und Planungen für den Radverkehr hinzu.

Aus diesem Grund ist es erforderlich, die zukünftige Planung einmal zu erfragen.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter:

  1. Wie lange muss auf der Beethovenstraße noch mit Einschränkungen gerechnet werden? Welche Einschränkungen sind das und warum entstehen sie?
    Antwort der Verwaltung:
    Die Einschränkungen entstehen durch ein Wohnbauvorhaben auf der nordwestlichen Straßenseite zwischen Winterhuder Weg und Flotowstraße. Ergänzend werden die Nebenflächen in mehreren Bauabschnitten in Abhängigkeit des Hochbaufortschritts neu hergerichtet. Zurzeit ist der letzte Bauabschnitt in der Ausführung. Hierzu ist die Einrichtung einer Einbahnstraße zwischen Bachstraße und Flotowstraße bis Ende 2022 erforderlich.

  2. Gibt es Überlegungen oder Planungen, Teile der Beethovenstraße in eine Einbahnstraßenregelung zu überführen?
    Antwort der Verwaltung:
    Es sind keine Planungen bekannt, Teile der Beethovenstraße in eine Einbahnregelung zu überführen
    .

    Wenn ja, wie sehen die aus, und welche Richtungen sind geplant?
  3. Wiederholt waren die Radwege in der Beethovenstraße und ihr etwas ungleichmäßiger Verlauf über die gesamte Länge der Straße ein Thema im RegA BUHD. Was genau ist jetzt zur Verbesserung der Radverkehrssituation geplant? Bitte aussagekräftiges Material mit Zeitachse der Antwort beilegen.
    Antwort der Verwaltung:
    Die Beethovenstraße ist Teil der im bezirklichen Radverkehrskonzept von 2014 ausgewiesenen Bezirksroute 31. Im Zuge der derzeitigen Aktualisierung des Bezirksroutenkonzepts werden auch die Möglichkeiten der Radverkehrsführung durch die Beethovenstraße analysiert und mögliche Maßnahmen identifiziert, die im Anschluss – abhängig von der Priorisierung aller vorgeschlagenen Maßnahmen im Konzept – in die Umsetzung gebracht werden.

  4. Welche Maßnahmen an den Gehwegen in der Beethovenstraße sind geplant oder bereits in der Durchführung?
    Antwort der Verwaltung:
    Es sind nur kleine punktuelle Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit vorgesehen.

  5. Welche Maßnahmen am Stadtgrün/an Bäumen in der Beethovenstraße sind geplant oder bereits in der Durchführung?
    Antwort der Verwaltung:
    Im Zuge der Baumaßnahme wurden 10 Bäume gefällt und es werden 11 Bäume neu gepflanzt.
    Neben der Freihaltung des Lichtraumprofiles sind keine weiteren Maßnahmen geplant.

  6. An welchen Stellen in der Beethovenstraße werden zukünftig/final die Haltestellen der im Quartier sehr akzeptierten Buslinie 18 sein?
    Antwort der Verwaltung:
    Die einzige Bushaltestelle in der Beethovenstraße befindet sich zwischen Flotowstraße und Döscherstraße. Weitere Bushaltestellen sind in der Beethovenstraße nicht geplant.

  7. Welche straßenbaulichen Einschränkungen kommen in nächster Zeit auf das weitere Komponistenviertel zu?
    Antwort der Verwaltung:
    Außer den schon gestarteten Baumaßnahmen sind in der nächsten Zeit keine weiteren Einschränkungen durch straßenbauliche Maßnahmen bekannt.

  8. Die kreuzende Schumannstraße ist in ihrem Abschnitt zwischen Beethovenstraße und Mozartstraße besonders eng. Gab oder gibt es Überlegungen, sie in eine Einbahnstraße zu überführen? Wenn nein, was spricht dagegen?
    Antwort der Verwaltung:
    Es gibt keine Überlegungen zur Einrichtung einer Einbahnstraße in der Schumannstraße. Einbahnstraßenregelungen führen in der Regel zu Umwegfahrten und zu höheren Geschwindigkeiten und sind daher nur in besonders begründeten Fällen anzuwenden. Ein solcher Fall liegt in der Schumannstraße nicht vor.

  9. Was ist baulich derzeit perspektivisch geplant für die Kreuzung Beethovenstraße/ Weidestraße/Schleidenstraße/Adolph-Schönfelder-Straße?
    Antwort der Verwaltung:
    Der Umbau der Kreuzung liegt in der Zuständigkeit des LSBG. Die Planung wird zurzeit durchgeführt. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor, die Verschickung ist in der Vorbereitung. Die Umsetzung des Abschnittes Saarlandstraße/Schleidenstraße/Adolph-Schönfelder-Straße ist für 2025/2026 vorgesehen.