Woche des Gedenkens der Bezirksversammlung HH-Nord 2021

Die Bezirksversammlung führt seit langem zu Jahresbeginn eine Woche des Gedenkens durch, um an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern. Verschiedene Akteur*innen aus Hamburg-Nord und Umgebung stellen dafür ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zusammen, das von der Bezirksversammlung mitfinanziert wird. Zudem gibt es jeweils am 27. Januar eine Gedenkstunde der Bezirksversammlung.

In der Woche des Gedenkens 2021, soll die Opfergruppe der „Schwarzen und People of Color im Nationalsozialismus“ gewürdigt werden. Hierfür wurden bereits einige Sondermittelanträgen bewilligt. Weitere Anträge zur Unterstützung thematisch passender Veranstaltungen sind zu erwarten. Dazu kommt, dass erwartbar Mehrkosten für größere Räumlichkeiten, die auch unter Pandemiebedingungen eine gewisse Zahl von Teilnehmenden ermöglichen, sowie für zusätzliche Hygienemaßnahmen anfallen werden. Schließlich soll die Öffentlichkeitsarbeit für die Veranstaltungsreihe intensiviert werden, um damit mehr Menschen im Bezirk und darüber hinaus zu erreichen.

Das Präsidium der Bezirksversammlung schlägt daher vor, zusätzlich zu den bisher bereitstehenden 10.000 Euro noch einmal bis zu 6.000 Euro für die Veranstaltung vorzusehen.

BV-Antr-20-23-Woche-des-Gedenkens-der-Bezirksversammlung-HH-Nord-2021