Vorhabenbezogener Bebauungsplan Uhlenhorst 4 (Mundsburger Damm) Gutes Wohnen in Nachbarschaft

Sachverhalt
Die Planungen auf dem Grundstück der ehemaligen Tankstelle sind grundsätzlich zu begrüßen. Dieses Projekt ist eines der Ersten im Anschluss an das Magistralen-Konzept. Es soll der Drittelmix angewendet werden zu Gunsten von Studierendenwohnungen. Die überplante Fläche hat eine hohe verkehrliche Anbindung – erstrecht, wenn die U5 realisiert werden wird.

So sinnvoll die bauliche Ergänzung an diesem Ort auch ist, kommt es durch die geplante Bebauung zu einer starken Verschattung. Dies wird durch die Verschattungsstudie deutlich, die erhebliche Einschränkungen für die zukünftige Wohnqualität im Nachbargebäude aufzeigt. Dies ist ein deutlicher Nachteil für die Bewohner des Bestands- gebäudes.

Die bisher vorgestellten Varianten in der Verschattungsstudie haben den gewünschten Erfolg noch nicht erzielt. Die bisher untersuchten Veränderungen am geplanten Neubau würden keine signifikante Verbesserung für das Bestandsgebäude erreichen, ohne das Neubauvolumen erheblich zu reduzieren. Wegen der erheblichen Benachteiligung der jetzigen Anwohner sollte sich die Zeit genommen werden erneut nach vertretbaren Verbesserungen zu suchen.

Beschlussvorlage
Aus diesem Grunde bittet der Stadtentwicklungsausschuss die Bezirksverwaltung um weitere Vorschläge, wie im Bebauungsplanverfahren die Verschattungssituation für das Nachbargebäude gesichert gemildert werden kann.

21-01_StekA-Vorhabenbezogener-Bebauungsplan-Uhlenhorst-4