Ehrenamt unterstützen- bedürftigen Menschen helfen! Mit Antwort

von Frau Martina Lütjens (CDU)

Seit 1996 gibt es die Norderstedter Tafel. Auch in Hamburg Langenhorn zeigt sich, dass die TAFEL NORDERSTEDT benötigt wird. 2008 startete die erste Ausgabe im Bürgerhaus Langenhorn. Das Bezirksamt bzw. die AWO stellten den Raum dafür zur Verfügung. Schnell wurde allerdings klar, dass die Räume im Bürgerhaus zu klein sind und die Ausgabe Langenhorn umziehen musste. Die Ansgar Gemeinde stellt ihren Gemeindesaal zur Verfügung. Heute erfolgt die Lebensmittelausgabe u.a. auch in der Christophorus Gemeinde in Hummelsbüttel sowie in der Philemon Gemeinde in Poppenbüttel. Die Norderstedter Tafel möchte nun auch bedürftigen Menschen in Fuhlsbüttel die Möglichkeit geben, Lebensmittel zu erhalten. Es werden Räumlichkeiten in Fuhlsbüttel, für eine Ausgabe dienstags von 13.30 bis 17.00 Uhr gesucht.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Verwaltung:

  1. Ist das Bezirksamt Hamburg-Nord in der Lage, der Norderstedter Tafel bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten in Fuhlsbüttel zu helfen?
    Das Bezirksamt Hamburg-Nord kann die Norderstedter Tafel bei der Suche geeigneter Räum-lichkeiten unterstützen.
  2. Sind dem Bezirksamt bereits geeignete Räume für die Norderstedter Tafel bekannt? Wenn ja, bitte auflisten.
    Nein.

    Ralf Staack