Was gibt Neues von der Sanierung Wellingsbütteler Landstr.?

Die Wellingsbütteler Landstraße (Bezirk Nord) ist eine wichtige Hauptverkehrsstraße und erfüllt eine großräumige Verbindungsfunktion. Neben einer Sanierung der Fahrbahn ist hier aber auch die Instandsetzung der Fuß und Radwege dringend notwendig und daher zu begrüßen. Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation hat mit der Drucksache 20-6055 von 8.2018 geantwortet, dass die Bauarbeiten Anfang des Jahres 2021 beginnen.

Der Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel hat sich in seiner Sitzung am 21.10.2019 auf der Grundlage eines Antrages, Drucksache 21-0517, der CDU-Fraktion einstimmig die Beschlussempfehlung verabschiedet, dass die Vorstellung der Planung vor Ort in einer öffentlichen Sitzung in Klein Borstel stattfinden soll.

Diese Vorstellung war für die zweite Jahreshälfte 2020 anvisiert worden. Der LSBG berichtet u.a. das an der Wellingsbüttler Landstraße ca. 200 Straßenbäume und am Wellingsbüttler Weg ca. 70 stehen. Nach der derzeitigen Vorplanung sollen keine Baumfällungen im Rahmen der Straßenbaumaßnahme erfolgen. Siehe Drucksache 21/19839 vom 31.01.2020.

BV-27-Anfr-20-10-Was-gibt-Neues-von-der-Sanierung-Wellingsbuetteler-Landstr-antwort