Hundewiese Eppendorfer Park

Von Philipp Kroll, Irmela Bartling (CDU)

Die Hundewiese im Eppendorfer Park ist derzeit nicht barrierefrei und daher für mobilitätseingeschränkte Menschen nicht nutzbar. Die Hunde können aufgrund des hügeligen Platzes außer Sicht geraten und ggf. direkt auf die Martinistraße laufen, da zwischen Park und Straße keine durchgehende Begrenzung existiert.

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss beschließen:

Das Bezirksamt prüft einen barrierefreien Zugang der Hundewiese in Form eines längs über die Wiese verlaufenden Wegs, der vom Winkel und der Breite her rollstuhlbefahrbar ist und dessen Material eine Gleitfähigkeit der Räder zulässt.

Das Bezirksamt wird weiterhin gebeten zu prüfen, aus Sicherheitsgründen für Mensch und Hund eine Begrenzung zwischen Martinistraße und Eppendorfer Park in Form eines Zauns zu installieren.

Und ferner den Müllzustand in den Bepflanzungen zur Martinistraße zu prüfen.

Das Ergebnis der Prüfung wird in einer der nächsten Sitzungen des Regional Ausschusses Eppendorf/Winterhude vorgestellt..