CDU-Antrag für Kirchengemeinde Barmbek – 135 000 Euro Sondermittel für Sport und Kultur

CDU-Antrag für Umbau Treppenlift und barrierefreies WC in der Kirchengemeinde Nord- Barmbek in der Bezirksversammlung genehmigt.

„Wir freuen uns, dass die Bezirksversammlung unserem Antrag gefolgt ist und für die zusammenge- legten Kirchengemeinden Nord-Barmbek und St. Bonitatius ein Zeichen gesetzt hat“, sagt Christopher Sauer, CDU-Sprecher im Haushaltsausschuss. Insgesamt werden der Kirchengemeinde nun 60 000 Euro für den Umbau zur Verfügung gestellt. Dieser ist notwendig, da der große Saal im ersten Stock derzeit nur über eine Treppe erreichbar ist. Durch die Fusion der Kirchengemeinden wird die Arbeit sowie der Seniorentreff nun an den Tieloh verlegt.

Sauer: „Damit niemand von den Veranstaltungen ausgeschlossen wird, ist es zwingend notwendig, dass diese Mittel bewilligt worden sind.“

Weitere 70 000 Euro stellt die Bezirksversammlung auch für ein Modernisierungsprojekt des HTHC zur Verfügung. Nach ersten Kalkulationen soll die Erneuerung des Dachs der Tennishalle von 1984 rund 385 000 Euro kosten. „Der HTHC ist eine wichtige Stütze im Vereinsleben in Winterhude“, sagt Sauer, „Mehr als 500 Kinder und Jugendliche spielen regelmäßig Tennis. Es freut mich daher umso mehr, dass mit der Unterstützung der Bezirksversammlung sicherstellen, dass der Betrieb aufrecht- erhalten werden kann.“

Weitere bezirkliche Mittel gehen nach Groß Borstel. Für die Gedenkveranstaltungen zum 50. Todestag von Ingolf Dahl in Kooperation mit dem Ernst-Deutsch-Theater im Rahmen der Tage des Exils 2020 stellt die Bezirksversammlung insgesamt 5 000 Euro zur Verfügung.