Nord Mail Mai 99



Inhalt

Das Ende einer Einkaufsstraße
Internet an Schulen
Flughafen-S-Bahn
CDU fordert öffentliche Anhörung zu 630,- DM Jobs
Kurz & Bündig
Termine
Impressum




Mundsburger Damm:
Das Ende einer Einkaufsstraße

Der Mundsburger Damm, die zentrale Einkaufsstraße auf der Uhlenhorst, stirbt allmählich aus. Immer mehr Einzelhändler können sich gegen die mächtige Konkurrenz in ihrer Nachbarschaft, das Einkaufszentrum Hamburger Straße, nicht mehr länger erwehren. Die schlechte Parkplatzsituation, das hohe Verkehrsaufkommen, die engen Gehwege, der häufige Wechsel der Geschäfte und der mangelhafte Branchenmix werden als abschreckende Faktoren für die früher so zahlreiche Kundschaft genannt.
In unmittelbarer Nähe der bedrohten Einzelhändler, im Schatten der Mundsburg-Türme, soll nun ein neuer Selbstbedienungsmarkt mit einer Verkaufsfläche von 4500 Quadrat-metern entstehen. Aufgrund der geplanten Anbindung des SB-Marktes an das EKZ Hamburger Straße befürchten die Einzelhändler vom Mundsburger Damm eine weitere Ausdehnung des Centers zu ihren Lasten.
Ein Bauvorbescheid für das geplante Vorhaben auf dem Grundstück einer Tankstelle an der Borstelreihe wurde bereits im Dezember beantragt. Da die Pläne nach dem geltenden Recht voraussichtlich nicht zu beanstanden sind, wollte die CDU-Fraktion den Bebauungs-plan ändern. Die erforderliche Veränderungssperre für das betroffene Gebiet, ein Instrumentarium zur Sicherung der Planung, wurde aber von SPD und GAL abgelehnt. Nach der bundesrechtlichen Sanktionierung der 630-DM-Jobs war ein Einsatz von Rot/Grün für den Mittelstand auch nicht zu erwarten.
Leider wird vielfach verkannt, daß es nicht nur um den Schutz des Einzelhandels geht, sondern auch um die Lebensqualität der Anwohner auf der Uhlenhorst. Wer möchte schon gerne für seinen Brötchenkauf oder das Aufsuchen einer Wäscherei ausschließlich auf das Angebot eines anonymen und weiter entfernten Einkaufszentrums angewiesen sein?

zurück zum Inhalt




Internet an Schulen

Das Medium Internet hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.
Der Umgang mit dem Internet ist bereits jetzt aus dem Berufsleben und dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Schülerinnen und Schüler, die von der Schule ohne eine entsprechende Vorbildung in das Berufsleben entlassen werden, haben deutliche Nachteile bei der Jobsuche. Leider gibt es in Hamburg immer noch eine große Anzahl an Schulen, die mit dieser neuen Technik noch nicht ausgestattet sind. Die CDU-Fraktion hat in einem Antrag gefordert, daß die zuständigen Verwaltungsstellen den notwendigen Strukturwandel an den Schulen vollziehen und allen Schülern im Sinne einer Chancengleichheit den Zugang zum Internet ermöglichen.

zurück zum Inhalt




CDU fordert öffentliche Anhörung zu 630,-DM Jobs

Die CDU-Fraktion hat eine öffentliche Anhörung zur Auswirkung der Neuregelung des 630-DM-Gesetzes und des Gesetzes zur Sozialversicherungspflicht von "scheinselbständigen" Arbeitnehmern auf die überwiegend ehrenamtliche Arbeit beantragt.
Als Anzuhörende sollen Sportvereine in Hamburg-Nord und die Träger von sozialen Einrichtungen (Kirchen, freie Trägervereine, freie Träger der Jugendhilfe und sonstige karitative Einrichtungen) eingeladen werden.
Die Anhörung soll bis Ende Juni durchgeführt werden.
Wenn auch Sie oder Ihre Organisation an einer Einladung interessiert sind, wenden Sie sich an unsere Fraktionsgeschäftsstelle (Anschrift s.u.).

zurück zum Inhalt




Flughafen-S-Bahn

Nach der längst überfälligen Senatsentscheidung für den Bau der S-Bahn-Verbindung zum Hamburger Flughafen, ist ein Teil der Bevölkerung, der entlang der geplanten Trasse wohnt, aufgrund der bevorstehenden Baumaßnahmen stark verunsichert. Um die vom Flughafen und der Stadt gewünschte Akzeptanz in der Bevölkerung, die durch Flug- und Fahrzeu-glärm sowie Abgase schon stark betroffen ist, aufrechtzuerhalten, hat die CDU-Fraktion eine frühzeitige Information des Ortsausschusses Fuhlsbüttel durch die Baubehörde beantragt. Nur durch Aufklärung können den Anwohnern ihre %Auml;ngste genommen werden.

zurück zum Inhalt




Kurz und Bündig

Zu folgenden Themen hat die CDU-Fraktion sonst noch parlamentarische Initiativen ergriffen:
Wenn Sie an einem der o.g. Themen Interesse haben, wenden Sie sich bitte an unsere
Geschäftsstelle

zurück zum Inhalt




Termine

31.04.1999 18.00 Uhr
Öffentliche Sitzung des Ortsausschusses Fuhlsbüttel (Ortsamt Fuhlsbüttel)

7.06.1999 18.00 Uhr Ö;ffentliche Sitzung des Kerngebietsausschusses (Bezirksamt) und des Ortsausschusses Barmbek/Uhlenhorst (Sitzungssaal Orts-amt, Flachsland 33)

10.06.1999 17.00 - 18.00 Uhr Bürgersprechstunde mit dem CDU-Abgeordneten Rolf Böckenholt, Bezirksamt, Raum 26 im Sockelgeschoß
18.00 Uhr Öffentliche Sitzung der Bezirksversammlung, Bezirksamt, Großer Sitzungssaal

11.06.1999 Nächste Ausgabe Nord Mail

zurück zum Inhalt




Nord Mail-Feedback

Das Newsletter der CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Eine aktuelle Information über die Themen der Kommunalpolitik in Hamburg-Nord

Wir freuen uns über Feedback, Vorschläge, Kritik und Kommentare. Senden Sie uns Ihre Meinung per E-Mail an die Adresse NA-Redaktion.

Wir hoffen, wir haben Sie umfangreich informiert !
Ihre Newsletter-Redaktion

zurück zum Inhalt




© CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Verantwortlich (Herausgeber):

Kai Voet van Vormizeele (Fraktionsvorsitzender)

Redaktion:

Gero Tuttlewski

Timor Knudsen

Wiebcke Schürer

Christel Hinrichsen