CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Rot-Grüner Schlag gegen Autofahrer: 100 Parkplätze an der Martinistraße weg!

Martini-4-FB  Martini-Flyer-Aktuelles-Homepage 002

Verhindern Sie mit uns den Rot-Grünen Kahlschlag: Mit einer Flyer-Aktion informiert die CDU-Bezirksfraktion noch bis zum kommenden Wochenende über den möglichen Wegfall von rund 100 Parkplätzen an der Martinistraße im Rahmen des Konzeptes „Förderung des Radverkehrs“. Der Hintergrund: Durch die Einrichtung von Fahrradstreifen sollen hier100 Pkw-Stellplätze - über die Hälfte davon zwischen Fricke- und Curschmannstraße - durch Umbaumaßnahmen wegfallen.  

In der kommenden Sitzung des Regionalausschusses, am Montag, 16. April, um 18 Uhr, im großen Sitzungssaal des Bezirksamtes, Robert-Koch-Straße 17, Hamburg soll die Maßnahme nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Schon jetzt kündigt die CDU-Fraktion Widerstand gegen diese Planungen an; lädt daher die Anwohner und Betroffenen ein zur Ausschusssitzung zu kommen, um sich vor Ort zu informieren.

 „Zunehmend werden Parkplätze im Stadtteil Eppendorf vernichtet“, stellt Ekkehart Wersich, Sprecher im Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude, nüchtern fest, räumt gleichzeitig ein, dass manche Maßnahmen im Stadtteil durchaus nachvollziehbar seien, weil beispielsweise Fußgänger sich nicht mehr auf Gehwegen bewegen können.

Wersich weiter: „Was wir mit der Fahrradoffensive von Rot-Grün jetzt in unserem Stadtteil erleben ist völlig inakzeptabel.“ Die Parkmöglichkeiten an der Martinistraße sollen zugunsten des Radverkehrs verschwinden – ein Schlag ins Gesicht der Eppendorfer, für die diese Parkplätze nachts häufig eine letzte Chance sind ihr Fahrzeug regelkonform abzustellen.

© CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord 2018