CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Schilderstreich an der Bellevue

-2018-02-08-MF-Fahrradstrasse-1  2018-02-08-Schilderstreich-Repro-FB 1  2018-02-08-Schild-Gellert-Bellevue

 

Wer hätte gedacht, dass ein geplantes Verkehrsschild für so viel Aufregung sorgen kann. Aber so ist es mit dem Schild, das künftig nach der Umgestaltung an der Bellevue/ Ecke Gellertstraße stehen soll. Denn eigentlich ist es nicht nur ein Schild, sondern gleich vier in einem.

Ob Verkehrsteilnehmer aller Art dies allerdings im Vorbeifahren wahrnehmen und umsetzen können, bleibt abzuwarten. „Die Schilder in dieser Kombination sind schlichtweg falsch“, gibt Martin Fischer, verkehrspolitischer Sprecher, deutlich zu verstehen. Denn die Kombination „Fahrradstraße“, „Anlieger frei“, „Linienverkehr frei“ und „Zufahrt bis zur Scheffelstraße frei“ heben sich gegenseitig auf.

Doch das ist nur der Tropfen, der das Fass bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz (UVV) hat überlaufen lassen. Gut anderthalb Stunden verbrachten die Politiker samt 60 interessierte Zuhörer damit, die Schilder-Kombination zu entschlüsseln. Mit einem Fazit, das am Ende ernüchternd war: Es ist ein Schilder-Streich, der nun überarbeitet werden soll. Das ist zumindest der Wunsch der CDU-Bezirksfraktion. Da fielen der Wegfall von 66 Parkplätzen an der Bellevue nach der Umgestaltung zur Fahrradstraße gar nicht mehr ins Gewicht. Die Planerinnen des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer, kurz LSBG, stellten ihre Planungen zur Fahrradstraßenumgestaltung an der Bellevue dem Ausschuss vor. Nun will die CDU-Bezirksfraktion für den 15. Februar 2018 eine erneute Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung fordern. 

© CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord 2018